Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

1. Mose 8, 22

Seit einigen Jahren bin ich eine begeisterte Kakteen-Sammlerin! Und mittlerweile gehören zu meiner kleinen Sammlung an die hundert Kakteen!  Was fasziniert mich so an diesen Pflanzen?

Kakteen sind ja Wüstenpflanzen. In der Natur müssen sie oft lange Zeiten ohne Wasser überstehen. Dann sehen sie ziemlich schrumpelig und grau aus, fast leblos. Wenn ich im Frühjahr meine Kakteen aus ihrem Winterquartier hole, sehen sie oft genauso aus, wie aus der Wüste: eingeschrumpelt und grau. Aber was für ein Unterschied, wenn sie dann einen Schluck Wasser bekommen! Dann kann ich förmlich zusehen, wie sie Tag für Tag wieder grüner werden und es dauert nicht lang, bis sich die ersten Knospen zeigen. Bei den kleinen Zwergkakteen sind die Blüten oft so groß, wie der Kaktus selbst. Da verschwindet der Kaktus fast unter einem Strauß von Blüten, so wie mein Kaktus vorne auf dem Titelbild. Mich begeistert es, wie viel Lebenskraft in diesen kleinen Wüstenpflanzen steckt!

Für Kakteen sind Dürrezeiten lebensnotwendig. Und die meisten Kakteen blühen im Frühjahr nur, wenn sie über den Winter „in die Wüste“ geschickt werden: Möglichst kalt und ohne einen einzigen Tropfen Wasser bis zum Frühjahr. Für mich sind Kakteen darum ein Mutmach-Bild: Auch wir Menschen erleben Wüstenzeiten im Leben; Zeiten, in denen wir uns leer fühlen, ausgedörrt, leblos. Solche Zeiten sind anstrengend und oft nur schwer zu ertragen. Aber wir haben Gottes Verheißung, dass es nicht immer so bleiben wird. Gott lässt uns nicht im Stich in der Wüste. Kakteen können uns daran erinnern, dass Wüstenzeiten und Durststrecken manchmal auch notwendig sind. Damit wir anschließend wieder neu und frisch blühen können – belebt von Gottes Geist. Denn Gott hat es uns versprochen: Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

Herzliche Kakteengrüße von Ihrer
Dorothea Luber

E.Ockuhn
Pastorin Esther Ockuhn
Tel.: 04767 217